5 Fragen an…

MELANIE KREIDL – Fachkraft Dokumentation

Seit wann arbeitest Du bei nutz und wie bist Du hier gelandet?

Vor circa acht Jahren habe ich den Entschluss gefasst mich beruflich umzuorientieren und nochmal neu anzufangen. Eine zweite Lehre sollte es sein! So habe ich meine Ausbildung zur Bürokauffrau bei der Firma Nutz begonnen und mein Plätzchen in der Abteilung Planung und Dokumentation gefunden. In dieser Abteilung geht aber nichts ohne technisches Zeichnen, also habe ich mir das auch noch gleich angeeignet und bin jetzt Fachkraft für Dokumentation und begleite einige unserer Projekte mit.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Dir aus?

Zu meinen Hauptaufgaben zählen, Pläne zu erstellen und alle Projektbeteiligten – Monteure, Projektleiter oder Bauleiter – nicht nur in der Dokumentationsphase zu unterstützen, sondern auch in der Bauphase zu begleiten. Unsere Jungs auf den Baustellen arbeiten vor Ort mit diesen Plänen, also ist es wichtig, sie immer aktuell zu halten und Änderungen schnell mitzuteilen. Mein Alltag lässt sich generell nicht so leicht in eine klassische Schublade stecken. Mit jedem Tag ändern sich die Herausforderungen, für die ich schnelle und praktische Lösungswege finden muss. Das Köpfchen bleibt jedenfalls sehr fit und man lernt täglich etwas Neues dazu.

Was gefällt Dir in Deinem Job besonders gut?

Der lockere Umgang mit den Kollegen, aber auch die spannenden Bauprojekte, die ich begleite und bei denen ich natürlich auch tatkräftig mitwirke. Ich kann eigene Ideen einbringen und umsetzen. Für mich ist das mein Traumberuf, ich bin mit Leib und Seele dabei.gut finde ich, dass jeder Tag eine neue Herausforderung ist. Man lernt viele neue Leute kennen und es wird nie langweilig.

Was war Dein bisheriges Highlight bei nutz?

Eine alte Weisheit sagt „Nichts ist beständiger als der Wandel“ und das beweisen mir diese Firma sowie alle Kolleginnen und Kollegen immer wieder aufs Neue. Es ist nicht ein Highlight, es ist eine Reihe von Highlights.

Welchen Tipp hast Du für zukünftige Bewerber?

Ob Ihr Euch umorientieren möchtet oder Quereinsteiger seid, bewerbt Euch und macht Euch selbst ein Bild. Vielleicht ist auch Euer Traumberuf hier versteckt!