5 Fragen an…

ANDREAS ENGLBRECHT – Bauleiter im Bereich Sicherheitstechnik

nutz und wie bist Du hier gelandet?

Ich arbeite bei der Firma Nutz seit 5 Jahren. Allerdings habe ich schon früher in den Ferien bei der Nutz GmbH gearbeitet und kenne sie daher schon seit über 10 Jahre.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Dir aus?

Bei mir ist eigentlich selten jeder Tag gleich. Ich bin Bauleiter im Bereich Sicherheitstechnik und mache dort hauptsächlich Großprojekte. Dort kümmere ich mich darum, dass Alarmanlagen, Zutrittskontrollen oder Videoüberwachungen fachgerecht gebaut werden und am Ende natürlich auch funktionieren ;-). Je nach Kunde sind dann natürlich auch spezielle Wünsche bei den Anlagen zu realisieren. Teilweise programmiere ich dann auch die Anlagen selbst.

Was gefällt Dir in Deinem Job besonders gut?

Die Abwechslung. Ich finde es super, dass ich mit nutz in so viele Länder gekommen bin und mit sehr vielen verschiedenen Kollegen aus anderen Zweigstellen arbeiten kann. Frankfurt, Zürich, Genf, Barcelona, Paris, Karlsruhe, Stuttgart, Cham um nur ein paar Orte zu nennen, wo ich schon großartige Baustellen leiten durfte.

Was war Dein bisheriges Highlight bei nutz?

Mein bisheriges Highlight war dann wohl meine letzte Baustelle: SSR Performance GmbH. Eine „Werkstatt“ mit solch großen Anforderungen und Sonderfunktionen an die Sicherheitstechnik hatte ich bisher noch nie und werde ich wahrscheinlich auch lange Zeit nicht mehr haben. Eine sauerstoffreduzierte Parkgarage, die von unserer Alarmanlage gesteuert wird mit einer integrierten Logikfunktion, ist schon etwas einzigartiges.

Was schätzt du an Deiner Arbeit und dem #teamnutz?

Seit ich bei der Firma Nutz arbeite, wurden aus Arbeitskollegen mittlerweile langjährige Freunde, mit denen ich auch privat viel unternehme.